Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Abteilungen

Platzampel



 platzampel TFlm KRf SPg

Stand:

 

100 % Werder-Partner

CSR-Partner Lebenslang aktiv hoch 3D

nvblogo

Fußball: 1.Herren: Erste läßt Pewsum keine Chance

Sausmikat mit Hattrick beim 6:0 Kantersieg 
 
Das war eine klare Angelegenheit in einem einseitigem Spiel. Von Beginn an klar fokussiert, hat unsere Mannschaft den TUS Pewsum an die Wand gespielt. Überragend dabei Joshua Sausmikat, der nur eine Halbzeit spielte und das 2, 3 und 4:0 erzielte. Um nicht noch unnötig die fünfte gelbe Karte zu kassieren, nahm Trainer Henning Schmidt ihn sicherheitshalber zur Pause raus, um am nächhsten Sonntag im Derby in Bentheim nicht gesperrt zu sein.
Zur Pause stand es bereits 5:0. Lukas Völkerink, der kurzfristig für den angeschlagenen Niklas Fraatz in die Startelf rückte, hatte mit der Pieke in der 11.Minute den Bann gebrochen. Zuvor hätten ten Hagen (Latte) und Schippers bereits treffen können. Joshua machte es dann jeweils perfekt. Zwei klasse Kopfballtore und eine tolle Direktabnahme machte er eiskalt rein. Jannes ten Hagen wurde vor der Pause elfmeterreif gefoult und der gut aufgelegte Henning Hood verwandelte den fälligen Elfer sicher. Vorwärts hätte durchaus noch höher führen können, so groß war die Überlegenheit. Zur zweiten Halbzeit bekam Dani Dirksen seine Chance und auch er spielte gut mit. Wie zu erwarten, schaltete unere Elf zwar einen Gang zurück. Der enorm zweikampfstarke Florian Müller konnte sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen. Eike Schraders Kopfballtorpedo krachte an den Pfosten und ein Treffer von Dennis Nyhuis wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Alles in allem eine sehr überzeugende Vorstellung, die uns den dritten Sieg und das dritte Mal zu null in Folge einbrachte. Mit nunmehr 19 Punkten haben wir den Sprung ins Mittelfeld geschafft. 
Wie gesagt, am nächsten Sonntag gehts zum Derby nach Bentheim. Unsere Ambitionen sind dort, den guten Lauf fortzusetzen. Mit Sicherheit werden wir uns auf eine ganz andere Gegenwehr einstellen müssen. Bentheim hat eine gute Mannschaft, die in den vergangenen Wochen in die Spur gefunden hat. Wir freuen uns auf eine interssante Begegnung.
 
Jürgen Menger
Banner

Fanshop

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Vorwärts auf Facebook

Intern