Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Abteilungen

Platzampel



 platzampel TFlm KRf SPg

Stand:

 

100 % Werder-Partner

CSR-Partner Lebenslang aktiv hoch 3D

nvblogo

Bringt 3:1 Sieg gegen Lohne die Wende ?

I.Mannschaft im Wechselbad der Gefühle
 
Am vergangenen Freitag fuhr unsere Mannschaft einen ganz wichtigen Sieg gegen BW Lohne ein und stellte so zumindest Tuchfühlung zum Mittelfeld der Tabelle her.
Die Drucksituation wurde durch die mehr als unglückliche Niederlage eine Woche zuvor in Friesoythe mit 1:2 quasi in letzter Minute noch verschärft. Vier Punkte standen bisher nur zu Buche. Und der erste Dreier gelang ausgerechnet vor zwei Wochen gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer BV Essen, der bislang kein Gegentor kassiert hatte. Ein glänzender 4:3 Heimsieg schien den Durchbruch zu bringen. Doch dann folgte die Ernüchterung in Friesoythe. Das wesentliche Problem bei den Niederlagen wie auch beim 1:3 in Oythe war die mangelnde Konzentration über neunzig Minuten.
Es gab bisher kein Spiel in dem unsere Elf gnadenlos unterlegen war. Nur eine gute Halbzeit reicht eben nicht, um Spiele für sich zu entscheiden.
Das hat die Mannschaft gegen Essen wie eben jetzt gegen Lohne durchweg gut gemacht. Trainer Henning Schmidt mußte die Mannschaft nach Friesoythe erst einmal wieder aufbauen. Wir waren dort in der zweiten Halbzeit klar auf der Siegerstraße. Der Schiedsrichter gab nach einer Blutgrätsche kein rot, Trainer Dahret nahm den Spieler sofort vom Platz und zu allem Überfluß bekommen wir bei der zweiten Unachtsamkeit in der 89. Minute die Niederlage eingeschenkt.
Gute Trainingsarbeit, der zumehmende Fitnesszustand und eine top Einstellung von der ersten bis zur letzten Minute haben nun den Sieg gegen Lohne eingebracht. Zweimal David Heils und Tobi Daalmann waren die Torschützen in diesem sehenswertem Spiel. Schließlich kam Lohne als Vizemeister der vergangenen Saison und verfügt mit Tim Wernke über den meiner Meinung nach besten Stürmer der Liga.
Jetzt heißt es , nachlegen. Dazu ergibt sich am kommendn Freitag beim Derby in Biene die nächste Gelegenheit. Mit einem Sieg würde sich die Mannschaft mit einer Platzierung über dem Strich selbst belohnen. Wollen wir hoffen, das sie ihre Qualität wieder auf den Platz bringt, dann ist alles möglich.
 
Jürgen Menger
 
Banner

Fanshop

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Vorwärts auf Facebook

Intern