Fußball: Jugend: C2 Meisterschaft nach spannendem Endspiel

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Leistungsstärke der beiden Qualifikationsklassen Kreisliga A und B und nicht zuletzt auch wegen der sehr vielen Spielausfälle am Ende der Hinrunde gelang es unserer C-2 leider nicht, sich für die Kreisliga in der Rückrunde zu qualifizieren. Das war sehr schade, weil man gegen alle Kreisligisten der Rückrunde im Verlaufe des Jahres gespielt hat und bis auf die vier oberen Mannschaften alle anderen klar beherrscht und auch deutlich (z.T. zweistellig!) besiegt hat. In einer „ordentlichen“ Kreisliga hätte unsere C-2 am Ende eine guten fünften Platz belegen können, was angesichts der Gegner (Spielgemeinschaften und 1er-Mannschaften) ein super Erfolg gewesen wäre.

Also blieb als Zielsetzung für die Rückrunde in der Kreisklasse: Meisterschaft und „Wiederaufstieg“ in die Kreisliga. ...

Dieses Ziel ging unsere Mannschaft von Anfang an mit aller Entschlossenheit an. Die Trainingsbeteiligung, der Einsatz beim Training und die Stimmung insgesamt machten sofort deutlich: Hier ist eine Mannschaft, die alles für das gemeinsame Ziel gibt und in der jeder seine eigenen Interessen dem gemeinsamen Ziel unterordnet.

So startete man auch mit einem deutlichen 11:0 gegen den SV Wietmarschen C-1. Dann kam aber die große Ernüchterung: Gegen die von vornherein als direkter Konkurrent feststehende JSG ASC/Uelsen C-2 verlor man (nicht unverdient) 2:0. Alles schien verloren. Aber jetzt zeigte sich der Teamgeist unserer Mannschaft in besonderem Maße. „Kopf-in-den-Sand-„stecken bringt nichts, zumal man ja weiß, dass dann der Hintern immer noch rausguckt. Also: Frei nach Oliver Kahn – weiter machen, immer weiter. Und genau das taten wir. Der Ausrutscher der Uelsener folgte nämlich schon am nächsten Spieltag in Lohne. Und spätestens danach haben wir Lunte gerochen. Die Mannschaft wollte unbedingt – und sie zeigte das durch beeindruckende Leistungen: 3:2 gegen Eintracht Nordhorn TV C-1, 10:1 gegen die JSG Brandlecht/Hesepe C-1, 6:0 gegen Union Lohne C-1 und 11:0 gegen den SV Suddendorf-Samern C-1. Damit haben wir unsere Aufgabe erledigt. Da ein weiterer Ausrutscher der Uelsener nicht kam, musste ein Entscheidungsspiel her, um den Meister festzustellen. Das Torverhältnis, das leider nicht zählte, hätte mit 22 Toren Vorsprung deutlich für uns gesprochen.

Im Entscheidungsspiel am 4. Juni zeigten wir dann aber endgültig, wer „Herr im Ring“ ist. Auch wenn das Ergebnis mit 2:1 knapp ausgefallen ist, waren doch deutliche Leistungsunterschiede erkennbar. Während wir das Spiel aktiv angingen und Ball und Gegner kontrollierten, spielten die Uelsener einen „Kick-and-Rush-Fußball“ mit permanent langen Bällen – für Spielkontrolle reichte es halt nicht. Zur Pause führten wir daher bereits verdient mit 2:0.

Nach der Pause dann das gleiche Bild: Ein Spiel überwiegend auf das Uelsener Tor. Aber statt das 3:0 zu machen und damit das Spiel endgültig zu entscheiden, fiel wie aus dem Nichts durch eine kleine Unkonzentriertheit der 2:1 Anschlusstreffer. Uns warf das aber nicht um: Wir beherrschten weiter das Spiel und erspielten uns eine Viel-zahl an weiteren Torchancen, die bei konsequentem Ausnutzen zu einem deutlichen Kantersieg gereicht hätten. Letztendlich blieb es aber wegen der sehr fahrlässigen Chancenverwertung beim zu knappen 2:1, was aber trotzdem endgültig die Meisterschaft bedeutete. Der Jubel kannte dann beim Abpfiff keine Grenzen. Alle fielen sich in die Arme: Es war geschafft!

Fünfmal haben wir insgesamt in der letzten Saison gegen die Uelsener gespielt. Bei drei Siegen (einer sogar hoch mit 6:1), einem Unentschieden und nur einer Niederlage kann man den Jungs aber am Ende nur zu einer verdienten Meisterschaft gratulieren.

Direkt im Anschluss an das erfolgreiche Entscheidungsspiel in Wietmarschen ging es dann für die gesamte Mannschaft samt Anhang zu unserer Saisonabschlussfeier. Bei kühlen Getränken und Spanferkel konnten wir im Clubraum der Motorradfreunde Nordhorn die ganze Saison nochmal Revue passieren lassen. Eine gelungene Aktion, bei der sich besonders H.-D. Lödden (Spanferkel) und Familie Barlage (Räumlichkeiten) engagiert haben.

Auch im Kreispokal hat die C-2 übrigens erfolgreich gespielt. Immerhin hat man das Halbfinale erreicht und ist erst dort nach guter Leistung gegen den FC Schüttorf 09 C-1 ausgeschieden.

Am Ende wollen wir uns besonders bei den Eltern der Spieler für die tolle Unterstützung bedanken. Dank dieser Unterstützung und der Einstellung der Spieler machte die Arbeit als Trainer und Betreuer wirklich Spaß! Den Spielern wünschen wir in ihren neuen Mannschaften viel Erfolg und auf ihrem weiteren Weg alles Gute. Ihr ward wirklich super, in jeder Hinsicht!

MannschaftsfotoC220162017C-2 / Meister 2015/16 der C-Jugend, Kreisklasse

Frank Strootmann, Louis Seifert, Eddie Schareina, Thal Barlage, Mika Strootmann,
Sebastian Busch, Yannick Elfert, Nils Horstmann und Rainer Elfert

Henner Fenbers, Rafael From, Ole Meinderink, Davin Höllmann, Marvin Loer,
Lorenz Hüring, Nico Oehne und Marlin Holz