Erwachsenenvereinsmeisterschaft 2011

Die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen litten in diesem Jahr unter schwacher Resonanz.



Lagen bei der Herrenkonkurrenz immerhin 20 Anmeldungen vor, gab es bei der
Damenkonkurrenz nur 3 Meldungen (!!!) und die von Damen, die erst kurze Zeit aktiv sind.
Wo waren die jungen Damen ?, wo die Damen 30 und 40 ?, die teils jahrzehntelang im Verein
sind und mit Begeisterung die Medenspiele bestreiten und in den Vorjahren regelmäßig an den
Vereinsmeisterschaften teilgenommen haben ?

Die diesjährige Resonanz spricht dafür, zumindest den Damenwettbewerb nicht mehr auszuspielen.
Der Vorstand hat in den letzten Jahren viele Modelle (früh bzw. spät in der Saison, feste
Terminvorgaben, lockere Absprachen, Konzentration auf ein Spielwochenende) durchprobiert,
alles ohne durchschlagenden Erfolg.

Bei den Herren gewann in der A-Klasse Michael Haverland gegen Heinz Geers mit 6:1 und 6:3,
im Spiel um Platz 3 konnte sich Uli Tecker-Geesen mit 6:3 und 6:4 gegen Johann Kethorn
durchsetzen.
In der Trostrunde siegte Christian Aalken gegen Wolfgang Quandt mit 6:1 und 6:2.

Die B-Konkurrenz gewann Erik Vogel mit 3:6, 6:3 und 6:4 gegen Matthias Kalter.

Die zitierten drei Damen haben in einer Gruppe im Modus "Jede gegen Jede" eine B-Konkurrenz
ausgespielt, bei der sich Beate Kunert erwartungsgemäß durchsetzte.

Bei den Mixedmeisterschaften, die am 24.09.2011 stattfanden, gab es insgesamt 14 Anmeldungen.
Der Vorstand hatte zuvor festgelegt, dass der Wettbewerb in komprimierter Form an nur einem
Tag, nämlich besagtem o.a. Datum stattfinden sollte, eine hervorragende Wahl angesichts des tollen Altweibersommers.
So konnten die Wettbewerbe mit zwei 3-er Gruppen in der A-Konkurrenz und zwei 4-er Gruppen
in der B-Konkurrenz beginnen.
Alle Spiele (auch die End- und Platzierungsspiele) wurden in zwei Gewinnsätzen entschieden
(bis 4), ein erforderlicher dritter Satz im Tie-Break (wer zuerst 7 Punkte erreicht hatte
war Sieger).
Die zeitliche Planung wurde durch diese Vorgaben somit erleichtert.

Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten mussten in einem Überkreuzvergleich um die
Endspielteilnahme kämpfen.

Hier die Ergebnisse: Vereinsmeister 2011 im Mixed wurden in der A-Gruppe Tanja Hoffmann und
Michael Haverland. Sie gewannen das Endspiel in 3 Sätzen mit 3:4, 4:2 und 7:5 (im Tie-Break)
gegen Ramona Gravel/Christian Aalken. Im Spiel um Platz 3 siegten Ariane Geesen und
Uli Tecker-Geesen mit 4:2 und 4:1 gegen Beate Kunert/Jens Leuftink.

Die Platzierungen in der B-Gruppe:
1. Hanna und Raphael Gehlhaar gegen Maren und Thorsten Boomhuis (4:0, 2:4, 7:4)
3. Andrea Huth/Wolfgang Kleinschmidt gegen Kerstin und Rainer Borgmann (4:1, 4:2)
5. Helga und Wolfgang Quandt gegen Silvana Hintze/Alfred Gehlhaar (4:3, 4:1)
7. Marion Witteveen/Dieter Frosch gegen Kirsten und Thomas van Alste (4:2, 4:0)

Einige Kuchenspenden (herzlicher Dank den Spendern !) sorgten für das leibliche Wohl in
einer Kaffeepause gegen 16.00 h.

Der Wettbewerb endete gegen ca. 19:30 Uhr mit einer fröhlichen Runde im Clubhaus.