Fußball: 1.Herren: Wichtiger Dreier im Heimspiel gegen Oythe

Hart erkämpfter 2:1 Sieg
 
Einmal durchpusten kann man da wohl sagen. In einem umkämpften aber in der Summe verdienten 2:1 Heimsieg konnte unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag den Hebel umlegen.
Das war eine ganz andere Mannschaft als eine Woche zuvor. Trainer Schmidt hatte etliche Änderungen in der Startelf vorgenommen. Viel vorgenommen hatte sich auch wohl Igor Milosevic, der in der Innenverteidigung auflaufen durfte. ... ...Gleich zu Beginn fing er sich eine gelbe Karte ein und wurde kurz danach wieder ermahnt. Mit dem Pausenpfiff flog er dann mit gelb/rot runter. Das machte das Spiel nach der vermeintlich sicheren 2:0 Pausenführung so richtig spannend. Vorwärts war durch zwei schöne Einzelaktionen von David Heils in der 8. und 19.Minute in Führung gegangen. Er wurde jeweils perfekt angespielt und David verwandelte im Stile eines echten Goalgetters. Der VfL Oythe drehte 15 Minuten vor der Pause schon mal auf, doch mehr als ein gefährlicher Kopfball von Kapitän Meyer sprang dabei nicht heraus. Unsere Abwehr stand gut. Durch die personelle Schwächung machte Oythe nach der Pause mächtig Druck. In der 61.Minute war dann Kohls zur Stelle und markierte den Anschlußtreffer. Allerdings hätte uns vorher bei einem Konter bereits das 3:0 gelingen können. Das Zuspiel von Daalmann zu Heils direkt vor dem Tor kam allerdings zu ungenau. Der Trainer brachte Pascal Thiele und später Janis Staelberg für die völlig ausgepumpten Heils und Hood. Die gute Defensivarbeit unserer Jungs ließ keine weiteren Großchancen zu. Diese wiederum hatte Vorwärts zum Ende des Spiels. Tobi Daalmann über links legte hervorragend für Henning Hood auf. Der scheiterte jedoch ebenso am Torwart wie zweimal Joshua Sausmikat. Nach einigem Zittern war der so wichtige Sieg eingefahren und mit sechs Punkten aus drei Spielen können wir zufrieden sein. Jan Alexander Koops und Joshua Sausmikat sind besonders für ihre tolle Mittelfeldarbeit hervorzuheben. Beide sind enorme Wege gegangen und waren Garanten für den Sieg.
Nun gehts am nächsten Sonntag zum Derby nach Biene. Auch Biene verfügt über einen sehr gut aufgestellten Kader , der uns alles abverlangen wird. Mit der gleichen Einstellung und dem Willen von gestern wollen wir auch in Biene punkten und hoffen dabei auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.
 
Jürgen Menger