Fußball: 1. Herren: Heftige Pleite in Delmenhorst

I.Herren kassiert 6:1 Niederlage bei Atlas
 
Nach einer halben Stunde waren alle gute Vorsätze dahin. In der 12. Minute unverhofft in Rückstand gegangen, gut zurückgekommen durch ein Tor von Eike Schrader, doch nach dem 2:1 in der 32.Minute erneut durch Janssen lief an und für sich gar nichts mehr. Noch vor der Pause ließ unsere Defensive den bärenstarken Karli ungehindert durchlaufen, so das Entelmann nur noch einzuschieben brauchte.
Die zweite Halbzeit war dann komplett zum Vergessen. Die Delmenhorster hatten allerdings ihren Spaß. Bei toller Kulisse von ca.750 Zuschauern feierten sie ein Fußballfest. Unsere Elf ließ nahezu jede Gegenwehr vermissen und wurde ein ums andere Mal ausgespielt. Drei weitere Treffer durch Karli, Sikkens und Matta waren die Folge. Und es hätte durchaus noch schlimmer kommen können. Kaum zu glauben zumal wir in den sechs Partien zuvor nur ganze drei Gegentreffer kassiert hatten. Warum unsere Mannschaft nach einer guten halben Stunde derart schwächelte, ist fraglich. Sicher ist, das Atlas Delmenhorst eine ganz starke Mannschaft hat. Wir beklagen die ganze Hinrunde den Verlust von wichtigen Leistungsträgern. Obwohl Tobias Daalmann ein erfrischendes Comeback gegeben hat, fehlen uns wichtige Leistungsträger wie Niklas Fraatz, Eike Schrader bis vor einem Monat, Jannis Staelberg und Dennis Nyhuis oft verletzt sowie Tobi Daalmann zuletzt zwei Monate. Du brauchst solche Spieler in Bestform, um in der Spitze angreifen zu können. Unseren jungen Talenten wie Lucas Völkerink oder Igor Milosevic sowie den anderen jungen Spiern kann man keinen Vorwurf machen. Eike Schrader spielt seit seiner Rückkehr top, Joshua Sausmikat und Jannes ten Hagen spielen die ganze Hinserie bestechend gut. Da kann es mal vorkommen, das es so einen Einbruch gibt. Es war allerdings auch nicht unser erklärtes Ziel, oben anzugreifen. Gegen die ersten fünf der Tabelle haben wir bisher lediglich einen Punkt geholt.
Die Mannschaft hat es jedoch geschafft, sich nach einem schwachen Saisonstart wieder hochzuabeiten und belegt einen guten sechsten Platz, damit sind wir sehr zufrieden. Altlas Delmenhorst hat uns bereits im Hinspiel in die Schranken gewiesen. Sie verfügen über einige Spieler mit besonderer Klasse. Hinzu kommt die urige Atmosphäre bei ihren Heimspielen mit großer Untrerstützung offensichtlich von allen Seiten. Das ist schon beindruckend wie dort der Fußball derzeit gelebt wird. Vergessen sollte man dabei nicht, das Atlas auch schon komplett am Boden war.
Es ist mir ein großes Anliegen, das unsere Mannschaft, die seit Jahren erfolgreichen und schönen Fußball spielt, mehr " Support " bekommt, verdient hätte sie es. 
Wir sollten allesamt Überlegungen in alle Richtungen anstellen wie das zu ändern ist.
 
Jürgen Menger