Gelungene Kunstrasenplatzpremiere

4:0 Heimsieg gegen Wildeshausen
 
Mit einem souveränen 4:0 konnten wir heute den VfL Wittekind Wildeshausen besiegen. Je zweimal Joshua Sausmikat und Jannes ten Hagen waren dabei die Torschützen und rundeten eine in der zweiten Halbzeit souveräne Vorstellung ab.
Bei teils sehr böigem Wind waren die Bedingungen für beide Mannschaften nicht gerade einfach. Das machte die Kombinationen auf dem hervorragenden Platz schwierig, das Timing für die Spieler kaum zu beherschen. 
Vorwärts erzielte zwar aus einer schönen Ballstaffette nach Vorlage von Chris Schippers das 1:0 in der 12.Minute. Doch Wildeshausen hatte mit dem Wind im Rücken einige gute Chancen. Ein Knaller landete an der Latte und Fabian Pley parierte einen Kopfball in höchster Not. Demgegenüber wäre Henning Hood fast das 2:0 gelungen, der Torwart war überwunden, ein Abwehrspieler kratzte den Ball jedoch noch von der Linie. So gingen wir mit einer durchaus schmeichelhaften Führung in die Pause.
Trainer Henning Schmidt brachte zur Pause Igor Milosevic für Lucas Völkerink und wird in der Kabine mehr Geschwindigkeit für unser Spiel gefordert haben.
Unsere Elf setzte die Vorgabe mit Beginn der zweiten Halbzeit um und ließ den VfL kaum noch zur Entfaltung kommen. Ein kurioses 2:0 in der 61.Minute durch ten Hagen begünstigt durch den Wind brachte unsere Mannschaft klar auf die Siegesstraße. Es war fortan ein Spiel auf ein Tor. Einige Weitschüsse verfehlten ihr Ziel, Chris Schippers muß das 3:0 machen, das fiel schließlich in dr 86. wiederum durch ten Hagen, der nach Schuß von Sausmikat nur noch einzuschieben braucht. In der 90. machte Joshua nach Vorlage von Nurikenow noch den Deckel drauf. Am hochverdienten Sieg gab es keine Zweifel. Obwohl wir auch heute wieder einige Leistungsträger zu ersetzen hatten, sind wir stark genug besetzt, übrzeugende Leistung abzuliefern. Die Mannschaft hat fünf der letzten sechs Spiele gewonnen, das spricht für sich. Mit nunmehr 25 Punkten belegen wir einen guten 6.Platz in der Tabelle.
Jetzt stehen noch zwei schwere Auswärtsspiele bei Atlas Delmenhorst und in Oythe an. Unser Ziel ist es, auch dort etwas mitzunehmen, um damit in die verdiente Winterpause zu gehen.
 
Jürgen Menger