Saisonabschluss der Jugendmannschaften in 2014

 
In diesem Jahr nahmen wir mit 12 Jugendmannschaften (2013 waren s noch 10) an den Medenspielen teil.
 
Die Juniorinnen waren mit 3 B-Mannschaften, einer C-Mannschaft und einer Midcourt-Mannschaften vertreten.
Die Junioren traten mit einer A-Mannschaft, 3 B-Mannschaften, einer C-Mannschaft und einer Midcourt-Mannschaft an.
Hinzu kam eine gemischte Kleinfeldmannschaft.
Die Juniorinnen Midcourt traten in der höheren Spielklasse (Bezirksliga) an.
 
Die Juniorinnen B1 um Mannschaftsführerin Laura Eisenhardt erkämpfte sich in einer 6er-Staffel den dritten 3. Platz hinter Altenlingen und Neuenhaus. 3 Siegen gegen Emlichheim, Handrup und dem TC Lingen standen 2 Niederlagen gegen den Tabellenersten und -zweiten gegenüber.
 
Die Junorinnen B2 haben leider nur den letzten Tabellenplatz erreichen können.
Der Sieg gegen den Tabellenvorletzten Schepsdorf fiel leider nicht hoch genug aus, so dass sich Schepsdorf bei Punktgleichheit mit den mehr gewonnen Matchpunkten den vorletzten Platz sichern konnte.
 
Unsere Juniorinnen B3 konnten sich mit Siegen über Bad Bentheim und Emlichheim den 3. Tabellenplatz sichern. Leider ging das entscheidende Doppel gegen Sparta Nordhorn im Matchtiebreak knapp verloren, sonst wäre für die Mannschaft von Pia Reinholtz vielleicht auch noch der 2. Tabellenplatz möglich gewesen.
 
Nicht so glücklich schnitten unsere C-Juniorinnen ab. Leider gab es nur Niederlagen, so dass dementsprechend nur der letzte Tabellenplatz blieb. Dennoch blieben wertvolle Erfahrungen aus den ersten Spielen und wir hoffen, dass alle Mädchen auch im kommenden Jahr für Vorwärts antreten.
 
Unsere Midcourt-Mädchen Leonie Möller und Emma Kuhnert traten in der Bezirksliga an. Leider zahlte sich am ersten Spieltag die weite Anreise zum Ottersberger TC nicht aus. Das Match wurde glatt 0:3 verloren. Im nächsten Heimspiel wurde dann aber ebenso glatt gegen den Oldenburger TC mit 3:0 gewonnen. Im entscheidenden Spiel beim Tennisverein Visbek um Platz 2 haben unsere Mädchen dann leider den Tiebreak im Doppel abgeben müssen, so dass Visbek mit 2:1 siegreich war.
Dennoch haben sich Leonie und Emma in dieser Spielklasse toll behaupten können!
 
Für unsere Junioren A um Mannschaftsführer Philipp van de Sand mit Simon Börger und David ging die Saison leider ohne Tagessieg zu Ende. Mit ein wenig Glück im Tiebreak gegen Spelle/Venhaus wäre etwas mehr möglich gewesen. So blieb es aber beim letzten Tabellenplatz.
 
Die durchwachsenen Ergebnisse der Vorwärts-Jugendmannschaften in 2014 wurden glücklicherweise durch unsere Junioren B1 mit einem Staffelsieg aufgewertet. Mit kompromisslosen 10:0 Punkten bei 14:1 Matchpunkten führten Alex Grauer, Joshua Kuhnert und Sebastian Wanscheer in beeindruckender die Tabelle an.
Herzlichen Glückwunsch!
 
Nicht so gut lief es dann aber für die Junioren B2, die die ersten beiden Matches gegen Bentheim und den Lingener TV verloren haben. Es folgte ein Sieg gegen Altenlingen und noch eine Niederlage in Ankum bis sich unsere Mannschaft um Nico Brüna letztlich mit einem Sieg in Schwagstorf den vierten Tabellenplatz in einer 6er-Staffel sichern konnte.
 
Unsere Junioren B3 mit Yannick Elfert und Maximilian Budde haben einen sehr guten zweiten Platz erkämpfen können. Leider verloren die Beiden gleich das erste Spiel gegen eine starke Mannschaft aus Altenlingen. Danach folgten aber drei ebenso deutliche Siege über Sparta Nordhorn, Fürstenau und Neuenkirchen, auf die unsere Jungs stolz sein können.
 
Die Vorwärts Junioren C mit Jarno Hanewinkel, Lukas Kües und Nils Feitsma konnten mit einem Sieg über den SV DJK Geeste leider nur den vorletzten Tabellenplatz erreichen. Dennoch gab es auch einige knappe Spielergebnisse, so dass mit etwas Glück vielleicht noch mehr möglich gewesen wäre.
 
Unser gemischtes und sehr engagiertes Kleinfeldteam (Lennart Schmidt, Leni Wocken, Stella Ulbrich und Paul Schmidt) startete mit einer Auswärtsniederlage bei Blau-Weiß Lingen in die Saison. Danach konnte aber ein Sieg über Schepsdorf verbucht werden, bevor es zu einer weiteren Niederlage gegen Sparta Nordhorn kam. Dann konnten die Kids aber noch einmal deutlich gegen Bad Bentheim gewinnen, bevor leider auch das letzte Spiel gegen Schepsdorf verloren ging. Mit diesen zwei Siegen konnten unsere Kleinsten aber den vierten Platz in einer 6er-Staffel erreichen.
 
Die Jugendwarte und der Vorstand bedanken sich bei allen Kindern- und Jugendlichen, die mit hoher Motivation an den Medenspielen teilgenommen haben und gratulieren insbesondere der Meistermannschaft.
Unser aller Dank gilt aber auch den Jugendmannschaftsbetreuern, die die Termin- und Mannschaftsorganisation mit großem persönlichem Einsatz wahrgenommen haben.
 
-Heiner Alferink-